grundschule landau-arzheim

Die Vorteile einer kleinen Dorfschule

Unsere Philosophie

Getreu dem Motto „kurze Beine – kurze Wege“

konnten wir die kleinen Klassen an unserer Dorfschule erhalten und bieten auf diese Weise die bestmögliche Basis für ein lebendiges Schulwesen:
Über den qualitativ hochwertigen Unterricht hinaus können die Kinder praktisch „im vorbeigehen“ lernen fair miteinander umzugehen und sich gegenseitig mit Respekt zu begegnen. Dieser hervorragende Umgang miteinander wurde uns auch durch eine externe Prüfung im Frühjahr 2014 bestätigt.

 

Haupt-Ziel einer Schule ist natürlich die Vermittlung der Lerninhalte.

Guter Unterricht kann sich am besten in einer guten Lernatmosphäre entfalten. Die Beziehungsstrukturen in unserer Klassen- und Schulgemeinschaft (mit Kollegium und Eltern) haben dabei nachhaltigen positiven Einfluss auf die Lernprozesse der Kinder.
Die Stärke unserer kleinen Schule besteht auch darin, dass ein persönlicher Kontakt in der gesamten Schüler- und Elternschaft möglich ist. Diese familiäre Atmosphäre vermittelt Geborgenheit, aber durchaus auch eine soziale Kontrolle.
Verhaltensauffälligkeiten können sich nicht in Anonymität verstecken.

 

Die Schwerpunkte des Unterrichts liegen dabei auf

Basiskompetenz Lesen

Lesen ist eine Schlüsselqualifikation, die zu selbständigem Lernen befähigt. Neben der Lesefertigkeit soll vor allen Dingen die Lesemotivation der Kinder gesteigert werden. Lesen ist mehr als nur Buchstaben und Wörter zu erkennen. Lesen ist Voraussetzung für lebenslanges Lernen.
Lesen

Basiskompetenz Rechnen

Rechnen fördert nicht nur das logische Denkvermögen, sondern ermöglicht jedem Kind, ein Verständnis für Zusammenhänge zu erlangen. Dies reicht natürlich über den Zahlenraum hinaus bis hin in unseren Alltag und das tägliche Miteinander. Überall begegnen wir Mengen, Zahlen, Aufzählungen. Wir versuchen die Kinder im Aufbau von Grundvorstellungen mit verschiedenen Hilfsmitteln zu unterstützen.

IMG_4053_klein

Ganzheitlicher Unterricht

Themen werden ganzheitlich erarbeitet und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Dabei fließen automatisch Anwendungen für Lesen und Rechnen mit ein, aber auch Themenbereiche der Sachkunde und der musischen Fächer werden im Unterricht fokussiert.

Werden in dem ein oder andern Fall Schwächen festgestellt, können wir das Kind individuell in Zusammenarbeit mit der Förderlehrerin betreuen.

Wichtig für das Lernen der Kinder ist uns, dass es Spaß macht, neue Wissensgebiete zu erkunden!